Entwicklung eines Kreditportfoliomodells (KPM) für eine führende schweizerische Versicherung

Herausforderung

  • Die schweizerische Finanzmarktaufsicht FINMA kritisierte das KPM (basierend auf CreditRisk+) des Kunden, besonders im Hinblick auf Ratingmigrationen im Investmentportfolio.
  • Ziel war es ein FINMA-konformes KPM in einem sehr engen Zeitplan zu entwickeln und zu implementieren.

Erfolg

  • Ein für den Kunden maßgeschneidertes KPM wurde basierend auf CreditMetrics fristgerecht entwickelt und implementiert.
  • Das KPM wurde von der FINMA und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft des Kunden validiert und abgenommen.

Ansatz

  • Das Investmentportfolio wurde hinsichtlich adäquater Modellierungsansätze analysiert.
  • Anschließend wurde ein auf CreditMetrics basierendes KPM als Lösung vorgeschlagen.
  • Es wurden mehrere Workshops durchgeführt, in welchen das Modell und mögliche Alternativen erörtert wurden.
  • Darauf aufbauend wurde ein Modellprototyp in R entwickelt und durch Verwendung von Fintegral Challenger-Modellen validiert.
  • Dieser Prototyp wurde um ein Reporting-Modul erweitert, welches alle SST-relevanten Informationen beinhaltet.

Fintegral: Kreditportfoliomodelle.